Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

04. August 2015

Honig vom Hallendach: Die Berliner Messebienen haben geliefert

• Stadtimkerin Erika Mayr: Die Qualität stimmt
• Vom Messedach zur Weltausstellung nach Mailand

Berlin, 4. August 2015 – Die Berliner Messebienen waren fleißig. 50 Kilogramm bester Stadthonig konnten in den vergangenen Tagen auf dem Dach der Messehalle 6 geerntet werden. Und die Qualität kann sich schmecken lassen. Davon überzeugten sich am Dienstag Stadtimkerin Erika Mayr und Dr. Ralf Kleinhenz, Senior Vice President der Messe Berlin. Den ersten Berliner Messehonig kosteten sie vor rekordverdächtigem Publikum – den rund 100.000 geflügelten „Mitarbeitern“ der Messe Berlin.

„Die Qualität von Honig aus dem Stadtgebiet ist mit der Qualität von Landhonig durchaus gleichzusetzen“, sagt Imkerin Erika Mayr. „Als Teil der Überlebensstrategie des Bienenvolks werden schädliche Partikel aus dem Nektar gefiltert. So ist der Nektar, der im Stock abgeliefert wird, immer sauberer als der Nektar, den die Bienen in den Blüten vorfinden. Pestizide, die nicht so leicht gefiltert werden können, gibt es in der Stadt nicht.“ Zudem würden die Bienen in Großstädten von längeren Wärme- und durchgängigen Blütezeiten profitieren. In Berlin blühen mehr als 400.000 Bäume und unzählige Blumentrachten.

Dr. Ralf Kleinhenz: „Bienenvölker auf einem Hallendach – diese Anfrage hat uns erst einmal überrascht. Doch das Konzept von Erika Mayr ist überzeugend. Indem sie in Deutschlands größter Metropole Honig produziert, trägt sie aktiv zum Schutz der Bienen und der Artenvielfalt in der Stadt bei. Dieses Anliegen hat unter unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern großes Interesse gefunden. Wir haben es gern unterstützt.“

Die vier Bienenvölker waren Ende April auf das 25 Meter hohe Dach der Messehalle 6 umgezogen. Trotz des kalten Frühlingswetters fühlten sie sich in ihrer neuen Umgebung schnell wohl, entdeckten sie doch im benachbarten Sommergarten des Messegeländes große Kastanien. Innerhalb ihres Flugradius von bis zu drei Kilometern fanden sie außerdem zahlreiche Robinien und Linden.

Zu einem Bienenvolk gehören etwa 30.000 bis 35.000 Tiere. Sie produzieren in einem Jahr bis zu 300 Kilo Honig – ihre einzige Nahrungsquelle. Etwa 15 Kilo davon können Imker ernten.

Vom Messedach zur Weltausstellung

Die Berliner Messebienen haben es in gewisser Weise sogar bis zur Weltausstellung nach Mailand geschafft. Im „Garten der Ideen“ des deutschen Pavillons stellt Erika Mayr Berliner Stadtbienen vor.

In Mailand zeigt die Expertin für Stadt-Bienen, dass Natur und Landwirtschaft auch in Ballungsräumen ihren Platz haben. Erika Mayr hofft, dass sie auf die große Bedeutung der Stadtnatur hinweisen kann und Menschen von der Landwirtschaftlichen Tätigkeit begeistert kann.

Einladung zum Berliner StadtHonigFest

Was verbirgt sich hinter lokalen, regionalen oder internationalen Honigsorten? Wo finden Bienen Nahrung in einer industrialisierten Landschaft? Welche Trachtpflanzen gibt es im Umland von Berlin? Auf all diese Fragen kann man sich beim 5. StadtHonigFest am 8. August 2015 Antworten holen. Im Kreuzberger Prinzessinnengarten stellen Stadt- und Landimker ihre Honige vor, gibt es Gespräche mit Stadt-, Stadtrand- und Landimkern aus Berlin und Brandenburg. Landwirtschaftlich gestimmte Initiativen, Projekte und Organisationen informieren über ihre Arbeit. Im September wird eine Tages-Exkursion in die Uckermark angeboten. Auf dem Programm stehen Besuche bei einem Wanderimker, bei einem Standimker und Saatgutvermehrer, einer jungen Imkerschülerin im Gut Blankensee und bei den Stadtbienenvölkern in der Schlossgärtnerei Gerswalde. Anmeldung unter www.nachbarschaftsakademie.org.

Über die Messe Berlin

Mit über 269 Millionen Euro erreichte die Unternehmensgruppe Messe Berlin im Jahr 2014 einen neuen Umsatzrekord und blickt auf das erfolgreichste Veranstaltungsjahr ihrer Unternehmensgeschichte zurück. Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften der Welt mit eigenem Veranstaltungsgelände. Zu ihrem breiten Veranstaltungsportfolio gehören die fünf globalen Marken Internationale Grüne Woche Berlin, ITB Berlin/Asia, IFA, InnoTrans und Fruit Logistica Berlin/HongKong. Neben den über 700 direkt Beschäftigten sichert die Messe Berlin mit ihren Aktivitäten rund 25.000 Arbeitsplätze. Mit jährlich mehr als 200 Millionen Euro Umsatz im Einzelhandel, 2,4 Millionen Hotelübernachtungen, über zwei Millionen Taxifahrten sowie mehr als zwei Millionen Restaurantbesuchen, sorgt das Veranstaltungsgeschäft der Messe Berlin für starke wirtschaftliche Impulse in der Hauptstadt. Damit gehört sie in Berlin und Brandenburg zu den größten Arbeitgebern, Wachstums- und Tourismusmotoren. 30.000 nationale wie internationale Berichterstatter pro Jahr auf den Berliner Veranstaltungen machen die Messe Berlin darüber hinaus zum größten medialen Botschafter der Hauptstadt. www.messe-berlin.de