Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

03. Januar 2008

Messe Berlin übertrifft erneut Erwartungen

Mit konsequenter Leistungssteigerung zum Erfolg - Umsatz erheblich gesteigert – Top-Ergebnis im Kongressgeschäft - Im Fokus: Neue Spitzenleistung in 2008

Berlin, 3. Januar 2008 – Mit Leistungssteigerungen bei der Veranstaltungsdurchführung im Messegeschäft, marktgerechter Angebotserweiterung bei den Service orientierten Tochtergesellschaften Capital Services (CSG) und Capital Catering (CCG) und außerordentlichem Zuwachs im Kongressgeschäft erzielte die Messe Berlin 2007 ein hervorragendes Ergebnis. Auch die hohe Nachfrage bei den Gastveranstaltungen auf dem Messegelände trug zur guten Umsatzentwicklung bei. Im zurückliegenden Jahr mit turnusgemäß relativ wenig Eigenveranstaltungen erreichte der Konzern mit 145 Millionen Euro einen um 13 Millionen Euro höheren Umsatz (+ 10 Prozent) als ursprünglich kalkuliert. Die Messe Berlin liegt damit erneut über den gemeinsam mit dem Land Berlin vereinbarten Zielen. Im Vergleichsjahr 2005 erzielte das international tätige Messeunternehmen einen Umsatz von 132 Millionen Euro. Den bisher höchsten Umsatz erwirtschaftete die Messe Berlin 2006, als sie eine fünfjährige Wachstumsphase um über 50 Prozent mit einem Wert von 168 Millionen Euro krönte. Zur Perspektive stellt Raimund Hosch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, klar: „2008 werden wir mit einem Super-Programm von über 40 Messeveranstaltungen, einem starken Kongressgeschäft auf dem Messegelände, im Palais am Funkturm und im ICC Berlin sowie einem erweiterten Leistungsspektrum unserer Tochtergesellschaften den bisherigen Top-Umsatz von 2006 nochmals deutlich übertreffen.“ Mit dem dicht gefüllten Veranstaltungsprogramm dieses Jahres kommt die Messe Berlin mit ihren 160.000 Quadratmetern Hallen- und 100.000 Quadratmetern Freifläche an ihre Kapazitätsgrenzen. Umso wichtiger wird daher eine Entscheidung des Landes Berlin zu der grundlegenden Zukunftsfrage des Kongressgeschäftes: Auf welcher Basis soll die Messe Berlin künftig ihr internationales Kongressgeschäft weiter entwickeln? Durch Sanierung und Umbau von Teilen des jetzigen ICC Berlin oder durch einen Neubau? Raimund Hosch: „Die Konzepte liegen vor und werden diskutiert. Es gibt weitere Gutachten über die Marktentwicklung. Wir warten nun auf die Vorschläge der beteiligten Ingenieurbüros und wünschen uns dann eine zügige Entscheidung des Landes.“Zur marktorientierten Programmgestaltung der Messe Berlin gehört auch die Entwicklung neuer Messen. Vorgesehen sind am Messeplatz Berlin für das Jahr 2008 mindestens vier Premieren. Dazu zählen die FRESHCONEX - Internationale Fachmesse und Kongress für fresh-cut convenience - parallel zur FRUIT LOGISTICA vom 7.2 bis 9.2. - und die conhIT, der Branchentreff für Healthcare IT, vom 8.4. bis 10.4. Ebenfalls neu im Messeportfolio unter dem Berliner Funkturm sind die Top Energy Berlin, die vom 3.6. bis 5.6. unter anderem mit dem Thema „Erneuerbare Energien“ die hohe wirtschaftliche Kompetenz Berlins anspricht, und die Laser Optics Berlin, das hochwertige Kommunikationsforum für optische Technologien am Standort Berlin-Brandenburg.Auf der IFA werden sich vom 29.8. bis zum 3.9. erstmalig die führenden Hersteller von Elektro-Hausgeräten mit einem starken Messeauftritt der Home Appliances @ IFA in die Weltmesse der Consumer Electronics integrieren. Mit diesem Engagement wird nicht nur der jährliche Turnus der IFA stabilisiert; jetzt kann vor allem die geballte Macht der Einkaufskooperationen dem Fachhandel sein gesamtes Verkaufssortiment auf einer Veranstaltung anbieten.Die Bilanz der Messe Berlin veranschaulicht auch im Jahr 2007, dass die Messegesellschaft der deutschen Hauptstadt ihr Geschäft hauptsächlich mit Messen und Dienstleistungen in Berlin tätigt, gleichzeitig aber das Auslandsmessegeschäft auf Chancen genau auslotet. Mit Weltmessen wie ITB Berlin, IFA, ILA, InnoTrans, FRUIT LOGISTICA und Wasser Berlin agiert die Messe Berlin auf internationalem Top-Niveau. Einige dieser Weltmarken sind geeignet, auch auf anderen bestimmten internationalen Marktplätzen etabliert zu werden. Die ASIA FRUIT LOGISTICA, die nach ihrer erfolgreichen Premiere im vergangen September in Bangkok diesmal vom 10. bis 12. September 2008 in Hongkong stattfinden wird, und die ITB Asia im Oktober 2008 in Singapur, aber auch die Water Sofia und die AQUA UKRAINE sind einige Beispiele dafür. Diese Auslandspräsenz der Weltmarken ist für die Messe Berlin ein zunehmend wichtiger Faktor, um neues Ausstellerpotenzial für den Messeplatz Berlin zu erschließen. Weitere Informationen unter www.messe-berlin.de