Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

22. June 2009

Wartungsarbeiten am Berliner Funkturm

• Berliner Wahrzeichen schließt am 29. Juni• Wertvolle Intarsien werden restauriert • Instandhaltung von Lüftung und Heizung im Restaurant• Start in die kulinarische Herbstsaison am 14. August Berlin, 22. Juni 2009 – Die turnusmäßigen Wartungsarbeiten am Berliner Funkturm finden in diesem Jahr zwischen dem 29. Juni und dem 13. August statt. In dieser Zeit bleiben Funkturm-Restaurant und Aussichtsplattform für die Öffentlichkeit geschlossen. Am 14. August startet das Funkturm-Restaurant mit einem abendlichen Buffets unter dem Motto „Urlaubsgrüße aus Mallorca“ in die kulinarische Herbstsaison. Auch die Plattform in 126 Metern Höhe empfängt dann wieder ihre Besucher aus dem In- und Ausland. Zu den Wartungsarbeiten gehört in diesem Jahr die Restaurierung der wertvollen Intarsien im höchsten Feinschmecker-Restaurant Berlins. Die Intarsien der Wandtäfelung schuf Victor Lurjé, der in den 20er Jahren des vergangenen Jahrhunderts zur berühmten Künstlergemeinschaft „Wiener Werkstätten“ gehörte. An der Be- und Entlüftung von Restaurant und Küche sind ebenfalls Arbeiten geplant.Nach dem Auftakt mit „Urlaubsgrüßen aus Mallorca“ werden die beliebten Abendbuffets im September unter dem Thema „Karibik und Mexiko“ fortgesetzt. Im Oktober folgen „Wild und Pilze aus den Brandenburger Wäldern“ und im November und Dezember das große Advents- und Weihnachtsbuffet. Über den Berliner Funkturm Der Berliner Funkturm feiert am 3. September sein 83-jähriges Jubiläum. Seit seiner Einweihung zur 3. Funkausstellung im Jahre 1926 hat der Funkturm mehr als 17 Millionen Gäste aus dem In- und Ausland empfangen. Dabei begeisterten sowohl die lukullischen Genüsse im „schwebenden Restaurant“ in 55 Metern Höhe als auch die faszinierenden Ausblicke von der Plattform in luftigen 126 Metern.Über Capital CateringDie Capital Catering GmbH (CCG) ist ein Tochterunternehmen der Messe Berlin. Neben den 80 festen Mitarbeitern werden bei großen Ereignissen bis zu 700 Aushilfen beschäftigt. Das Kerngeschäft liegt auf dem Messegelände. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter des Unternehmens auch im Outside Catering eingesetzt. Weitere Informationen unter www.capital-catering.de.