Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

11. March 2013

VELOBerlin: Trends und Neuheiten rund ums Rad

• Elektromobilität steht im Fokus der VELOBerlin

• Internationaler VELOBerlin Film Award findet weltweit großen Anklang

Berlin, 11. März 2013 – Pünktlich zum Start der Fahrradsaison findet auf dem Berliner Messegelände am Funkturm zum dritten Mal die VELOBerlin statt. Vom 23. bis 24. März präsentieren rund 230 Aussteller und Marken aktuelle Trends und Neuheiten rund um das Thema Fahrrad. Während die von der Messe Friedrichshafen GmbH/EUROBIKE und der Velokonzept Saade GmbH gemeinsam organisierte Veranstaltung zur Premiere 2011 auf vier Hallen beschränkt war, umfasst die Ausstellungsfläche inzwischen sieben Hallen. „Die Messe wird zunehmend bekannter“, freut sich Ulrike Saade, Geschäftsführerin von Velokonzept.

Wie in jedem Jahr bietet die VELOBerlin an beiden Tagen ein vielseitiges Rahmenprogramm mit Vorträgen, Produktpräsentationen und Aktionen an. Auf mehreren Indoor- und Outdoor-Testparcours können Fahrräder, E-Bikes sowie Spezial- und Liegeräder ausgiebig Probe gefahren – und danach gleich vor Ort gekauft werden. Wer auf der Suche nach einem gebrauchten Retro-Fahrrad oder Sammlerstück ist, sollte sich am Stand von bikePark Berlin umschauen. Hier werden diese seltenen Räder versteigert.

Nationale und internationale Hersteller sowie Marken zeigen auf der VELOBerlin die neuesten Entwicklungen und Modelle bei City-Rädern, Trekkingbikes, E-Bikes, Kinderrädern, Rennrädern und Mountainbikes. Darüber hinaus gibt es auch Liegeräder, Transporträder, Anhänger und Zubehör. Sportiver, schneller und technisch ausgereifter denn je präsentieren sich mehr als 40 E-Bike-Marken auf der VELOBerlin. Neben Mountainbikes und Rennrädern mit E-Antrieb werden auch Lastenräder und Falträder mit E-Antrieb vorgestellt. Breit ist das Angebot an neuen Smartphone-Apps und GPS-Geräten: Es reicht vom Radroutenplaner über Fahrradcomputer bis hin zu GPS-Trackern für das Fahrrad.

Im Zuge der Veränderung des Mobilitätsverhaltens besonders in den Großstädten, bekommt die Sonderausstellung METROMOBILE eine besondere Bedeutung. „Das ist ein ganz wichtiges Segment“, findet Saade. „Gerade in Berlin haben ja immer weniger Leute ein eigenes Auto.“ Neben der Rolle des Fahrrads und des E-Bikes stehen innovative Mobilitätskonzepte, zukunftsweisende Produkte aus dem Bereich der Elektromobilität, neue Geschäftsmodelle und die intelligente Verknüpfung vorhandener und zukünftiger Mobilitätsangebote im Mittelpunkt der VELOBerlin.

Neu hinzugekommen ist in diesem Jahr die Sonderschau VELOTransport. „Wir bieten damit eine Plattform rund um Transportlösungen mit dem Fahrrad“, erklärt Ulrike Saade. „Hier geht es um mehr Lebensqualität im urbanen Raum.“ Das Pilotprojekt startete offiziell anlässlich der sechsten Fahrradkommunalkonferenz im September 2012 in Hannover und wird nun erstmals im Rahmen der VELOBerlin vorgestellt. Familien, Privatpersonen und Gewerbetreibende können sich über konkrete Produkte und Angebote zu Transporten mit Fahrrädern informieren. Die Sonderausstellung VELOArt in Halle 13, bei der Künstler und kleine Manufakturen ihre Werke und Produkte rund um das Thema Fahrrad vorstellen, findet zum zweiten Mal statt. Doch auch hier gibt es einige Neuerungen: „Wir haben umfangreich recherchiert und in diesem Jahr neue Aussteller in diesem Segment“, verrät Saade.

Ein besonderer Höhepunkt der zweitägigen Veranstaltung ist der internationale VELOBerlin Film Award, den die Velokonzept Saade GmbH im November 2012 gemeinsam mit interfilm Berlin ins Leben gerufen hat. Im Rahmen eines Online-Fahrradfilm-Wettbewerbs wurde nach den besten Kurzfilmen zum Thema „Cycling and the City“ gesucht. „Wir haben bereits 300 internationale Einsendungen“, zeigt sich Ulrike Saade vom Erfolg des Film Awards positiv überrascht. Ein sechsköpfiges Sichtungsteam traf aus allen Einsendungen eine Vorauswahl von 20 Filmen. Die drei Gewinner werden derzeit durch ein Online-Voting ermittelt, an dem jeder Interessierte noch bis zum 22. März 2013 teilnehmen kann (www.veloberlinfilmaward.com). Die Auszeichnung findet während der Veranstaltung in den Messehallen statt.

Ulrike Saade blickt der Messe positiv entgegen: „Wir veranstalten die VELOBerlin dieses Jahr bereits zum dritten Mal auf dem Gelände der Messe Berlin. Die bestehende Infrastruktur, die gute Verkehrsanbindung sowie der gute Ruf der Messe Berlin haben uns jedes Jahr wieder überzeugt."

VELOBerlin

Publikumsmesse

Termin: 23. bis 24. März 2013

Ort: Messe Berlin, Hallen 11.1, 12, 13, 14.1, 15.1, 16, 17, Masurenallee, 14055 Berlin

Öffnungszeiten: 10 bis 18.00 Uhr

Eintritt: Tageskarte: 9 Euro, ermäßigte Tageskarte: 7 Euro

Nachmittagsticket: 6 Euro (ab 15.00 Uhr)

Kostenloser Eintritt: Kinder bis 15 Jahre und Begleitpersonen von Schwerbehinderten.

Weitere Informationen im Internet unter: http://www.veloberlin.com/