Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

03. November 2014

40 Jahre Mineralis – Wenn Steine eine Herzensangelegenheit sind

• Edelsteinkönigin Sonja II. zu Gast
• 140 Aussteller aus 16 Nationen präsentieren Funde
• 147 kg schweres Kupfer-Nugget aus Michigan unter den Exponaten

Berlin, 3. November 2014 – Die Welt der Mineralien und Fossilien, der Edelsteine und Kristalle übt eine große Faszination auf die Menschen aus. Immer wieder gibt es dabei Neues zu entdecken. Kein Wunder also, dass die Mineralien-, Fossilien- und Schmuckböse auf dem Berliner Messegelände so eine große Tradition hat.

Seit 40 Jahren ist die Mineralis Berlin ein etablierter Treffpunkt von Sammlern, Paläontologen, Hobby- und Profimineralogen, Steinliebhabern und Wissenschaftlern. Zum Jubiläum schenken die Veranstalter jedem, der die Messe zwischen 21. und 23. November besucht, ein Speckstein-Herz, das er aus einer bunten Vielfalt wählen kann. „Als Stein des Herzens schwören Steinliebhaber auf den Rosenquarz. Mit seinem zarten Rosa wird er zur Stärkung des Herzens gern als Kette oder Armband getragen“, verrät Doris Pfundt, Geschäftsführerin von Berlin-Mineralien.

Rund 140 Teilnehmer aus 16 Nationen der Welt präsentieren auf 3.000 Quadratmetern in Halle 17 ihre aktuellen Funde. An drei Veranstaltungstagen bietet die Mineralis auch im Jubiläumsjahr wieder die Gelegenheit zu umfangreichen Kauf-, Tausch- und Verkaufsaktionen unter dem Funkturm. Höhepunkt der Veranstaltung ist der Besuch der Edelsteinkönigin, Ihrer Majestät Sonja II., die am Samstag, 21.11., gemeinsam mit Martin Schupp, dem Präsidenten des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße, die Mineralis in Berlin besucht.

Die 20-jährige Sonja Mzyk ist die einzige Edelsteinkönigin weltweit, und die insgesamt 20., die die Krone im Wert von rund 130.000 Euro tragen darf. Im September war sie zu Besuch in China zur Hongkong Jewellery & Gem Fair 2014. Nun feiert sie in Berlin das gemeinsame Jubiläum der Mineralis und des Fördervereins Deutsche Edelsteinstraße, der ebenfalls seit 40 Jahren besteht.

Ein ganz besonderes Ausstellungsstück ist ein riesiges Kupfer-Nugget aus Michigan, USA. Es wurde 1920 aus dem Lake Superior geborgen und hat ein Gewicht von 147 kg.

Um die Sammelleidenschaft von Kindern zu wecken, gibt es außerdem versteinerte Haifischzähne, Höhlenbärenknochen oder Ammoniten zu sehen. Doris Pfundt: „Diese Fossilien sind schon für die Kleinsten spannend – Erdgeschichte zum Anfassen.“

Wer es hochwertiger mag, greift zu großen versteinerten Baumplatten aus Arizona oder zum individuellen Schmuck aus Mammutknochen. Soll es glitzern und funkeln, findet man eine vielfältige Auswahl an geschliffenen Edel- und Schmucksteinen. „Die Besucher sind eingeladen, selbst auf Entdeckungstour zu gehen“, so Pfundt.

Mineralis 2014 - 40. Mineralien-, Fossilien- und Schmuckböse
Termin: 21.11. – 23.11. 2014
Ort: Messe Berlin, Hammarskjöldplatz, 14055 Berlin, Halle 17
Eingang: Kleiner Stern (Halle 17)
Öffnungszeiten: täglich, 10 – 18 Uhr
Eintritt: Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Schüler 4 Euro
Weitere Informationen im Internet unter: http://www.berlin-mineralien.de