Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

28. April 2015

Messe Berlin unterzeichnet „Charta der Vielfalt“

Berlin, 28. April 2015 - Die Messe Berlin hat die „Charta der Vielfalt“ unterzeichnet und sich damit verpflichtet, Diversity aktiv im Unternehmen umzusetzen. Die Grundsätze der Charta haben zum Ziel, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das frei von Vorurteilen ist. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sollen Wertschätzung erfahren – unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin GmbH: „Die Messe Berlin schafft mit der Umsetzung der Charta ein Klima der Akzeptanz und des gegenseitigen Vertrauens. Dieses hat positive Auswirkungen auf unser Ansehen bei Geschäftspartnern und unseren Kunden, den Ausstellern und Besuchern aus aller Welt. Somit gehört die Messe Berlin zu einem Kreis von mehr als 2.000 Unterzeichnern, die eine wertschätzende und vorurteilsfreie Organisationskultur leben."

Die Initiative „Diversity als Chance – Die Charta der Vielfalt der Unternehmen in Deutschland“- steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel. Unterzeichner des Dokuments sind Dr. Christian Göke, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Berlin, sowie Staatsministerin Aydan Özoğuz, Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Weitere Informationen zum Thema „Diversity“:
Messe Berlin, Dr. Julia Borggräfe, Leiterin des Bereichs HR –
Human Resources & Corporate Governance,
Tel.: (030) 3038 2321, borggraefe@messe-berlin.de

Über die Messe Berlin

Mit über 269 Millionen Euro erreichte die Unternehmensgruppe Messe Berlin im Jahr 2014 einen neuen Umsatzrekord und blickt auf das erfolgreichste Veranstaltungsjahr ihrer Unternehmensgeschichte zurück. Die Messe Berlin zählt zu den zehn umsatz- und wachstumsstärksten Messegesellschaften der Welt mit eigenem Veranstaltungsgelände. Zu ihrem breiten Veranstaltungsportfolio gehören die fünf globalen Marken Internationale Grüne Woche Berlin, ITB Berlin/Asia, IFA, InnoTrans und Fruit Logistica Berlin/HongKong. Neben den über 700 direkt Beschäftigten sichert die Messe Berlin mit ihren Aktivitäten rund 25.000 Arbeitsplätze. Mit jährlich mehr als 200 Millionen Euro Umsatz im Einzelhandel, 2,4 Millionen Hotelübernachtungen, über zwei Millionen Taxifahrten sowie mehr als zwei Millionen Restaurantbesuchen, sorgt das Veranstaltungsgeschäft der Messe Berlin für starke wirtschaftliche Impulse in der Hauptstadt. Damit gehört sie in Berlin und Brandenburg zu den größten Arbeitgebern, Wachstums- und Tourismusmotoren. 30.000 nationale wie internationale Berichterstatter pro Jahr auf den Berliner Veranstaltungen machen die Messe Berlin darüber hinaus zum größten medialen Botschafter der Hauptstadt.

www.messe-berlin.de